Home
Arbeitsrecht
Sozialrecht
Familienrecht
Aktuelles
Gerichtsverfahren
Ehegattenunterhalt
Ehevertrag
Gewaltschutz
Hausratsaufteilung
Scheidung
Sorgerecht
Kindesunterhalt
Trennung
Umgangsrecht
Verfahrenskosten VKH
Versorgungsausgleich
Zugewinnausgleich
Tabellen & PKH
Miet & WEG-Recht
Insolvenzen
Online Mahnverfahren
Service / Downloads
Links
Rechtsanwälte
Kontakt
Kosten
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

 

Rechtsanwalt Meyer-Martin

   Rechtsanwälte Martin & Meyer-Martin

Waldemarstraße 20a     Tel.:   0381 666 477 7

18057 Rostock               Fax.: 0381 666 477 8

kanzlei@raemm.de

 


 

Hausratsaufteilung

Zwischen den Ehegatten soll bei der Scheidung auch der Hausrat aufgeteilt werden. 

Da die Scheidung in der Regel einige Zeit nach der Trennung erfolgt ist da der Hausrat häufig bereits geteilt. Es empfiehlt sich auch den Hausrat nicht gerichtlich teilen zu lassen.

 

Das Gericht hat den Hausrat nach Zweckmäßigkeitserwägungen zu teilen. Dabei ist das Eigentum an den Gegenständen nicht vorrangig. Das Gericht kann Gegenstände die im Eigentum des Ehemannes stehen der Ehefrau zur Nutzung zuweisen.

Ist eine ungleichmäßige Verteilung erfolgt, kann das Gericht auch einen finanziellen Ausgleich aussprechen. Der orientiert sich dann aber lediglich an dem tatsächlichen Wert, das heißt dem Zeitwert. Der Zeitwert von gebrauchten Hausratsgegenständen ist überdies auch gering, so dass kaum größere Summen durch die Gerichte zugesprochen werden können.

Rechtsanwälte Martin & Meyer-Martin Waldemarstraße 20a 18057 Rostock
Tel 0381 6664777 - Fax 0381 6664778 - eMail: kanzlei@raemm.de